Folitamá über die Musik der Malinke

17.08.18:4519:30Wiese

Gäste: Lancei Dioubate, Fassa Dioubate und Dyeli Kouyate
Moderator: Tops

Die Malinke sind weltweit berühmt für ihre Musik, welche stark von unterschiedlichen Trommeln Gebrauch macht und sehr Rhythmus-stark ist. Insbesondere die Djembé ist zentraler Bestandteil der Malinke-Musik, aber auch die Basstrommeln Dununba (Doundounba), Sangban und Kenkeni (Kensedeni). In der Regel werden drei Basstrommeln zusammen mit drei Djembés gespielt, wobei die Basstrommeln einen 12/8 bzw. 16/8-Takt spielen. Die Begleitung der Trommeln erfolgt durch BalafonQuerflöten und Rasseln, dazu kommt häufig Gesang (aus einem Solisten und zwei Begleitstimmen) und Tanz.

Aus einer Familie von Griot stammend, werden Lancei und Fassa von ihrer Mutter in die Welt der Kunst eingeführt und beginnen ihre musikalische Ausbildung bereits im Alter von sechs Jahren bei international renommierten Meistern.

Die Griots sind eine gesellschaftlich unverzichtbare Figur in der Geschichte des afrikanischen Volkes: Sie sind Musiker, Geschichtenerzähler, Vermittler, die die alte Geschichte erzählen und an die neuen Generationen weitergeben, die als Friedensstifter in Konflikten agieren. Heute haben die Griot die afrikanischen Grenzen überschritten, um ihre Kunst anderswo zu praktizieren und zu verbreiten.

Die Jeliya (die Kunst des Griot) in der westlichen Welt wird durch Shows ausgedrückt, deren Protagonisten Ensembles von Musikern, Sängern und Tänzern sind, die mit traditionellen Instrumenten und farbenfroher Choreografie die traditionellen Rhythmen der Manlike -Völker verbreiten. Mit ihren Shows versuchen die Griots, die Kultur und Essenz ihres Landes zu vermitteln.

Die Gruppe setzt sich aus bekannten und international etablierten Künstler zusammen und zielt darauf ab, die Energie des afrikanischen Landes durch die authentische Kunst der Jeliya einzuführen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: