FESTIVALPROGRAMM

Vielfalt ohne Grenzen“-Festival 2020 präsentiert neues Konzept und Programm

Vielfalt ohne Grenzen – gerade in Zeiten von Pandemien, Krisen, Flucht und Kriegen! Dafür steht das “Vielfalt ohne Grenzen”-Festival in Leipzig. Das Festival präsentiert sein neues, digitales Konzept. Und veröffentlicht auf der Website www.vogest.com das neue Festival-Programm.

Das “Vielfalt ohne Grenzen”-Festival 2020 findet vom 10. August bis 5. Dezember in Leipzig statt. Viele Veranstaltungen gibt es online auf www.vogest.com und www.dringeblieben.de. Es ist auch möglich, Veranstaltungen im Werk 2 zu besuchen.

Programm mit Workshops, Watch Partys, Webinaren und Talkshows

Teil des Programms sind Livestream-Konzerte. Die Konzerte finden im Werk 2 statt. Es spielen Bands wie Banda Internationale, Klänge der Hoffnung und Wontanara Leipzig. Es gibt auch Trommel-Workshops und Tanz-Workshops. Am 10. August findet der 1. Tanz-Workshop statt. Leiter ist der Tänzer Alya Camara aus Westafrika.

Ab September gibt es jeden Monat eine Talkshow. Das Grassi-Museum und das “Vielfalt ohne Grenzen”-Festival machen die Talkshows gemeinsam. Die Talkshows heißen SOKUJA-Talks. Das heißt Soziointerkulturelle-Jamsession-Talks. Dabei sprechen Künstler*innen mit Leuten aus der Politik über bestimmte Themen. Zum Beispiel über kulturelle Aneignung und Verantwortung im Kultur-Management. Außerdem plant das Grassi-Museum ein Angebot für Kinder. Es gibt Workshops wie “Chill mal! Achtsamkeitsübungen für Kids“ oder “Riot Grrrls – Von Held*innen und mutigen Mädchen“. Für Jugendliche gibt es Webinare. Jugendliche können lernen, was Mobbing im Internet ist. Oder was jeder für mehr Frieden und Demokratie tun kann.

Eigentlich war das „Vielfalt ohne Grenzen“-Festival im Juli geplant. Wegen der Corona-Krise musste es verschoben werden. Absagen war keine Option. Das wollten die Macher*innen nicht: “Interkulturelle und kreative Arbeit ist wichtig. Deshalb haben wir ein neues Konzept und Programm gemacht”, erklärt Roberto Fratta, Organisator des Festivals. Er sagt: “Ich bin auch sehr froh über die Zusammenarbeit mit dem Werk 2 und dem Grassi-Museum”.

Ein Mitmach-Festival mit TV-Charakter

Das “Vielfalt ohne Grenzen”-Festival funktioniert in diesem Jahr wie eine TV-Sendung: Moderator*innen führen die Zuschauer*innen durch das Programm. Das LeipStream-Team filmt alle Konzerte, Workshops und Talkshows. Auf www.dringeblieben.de kann man sich dann alles anschauen. Und mit einer Spende auf www.dringeblieben.de kann man die Künstler*innen unterstützen.

Denn viele Künstler*innen sind wegen der Corona-Krise ohne Arbeit. Keiner weiß, wie lange. Auch deshalb sagt Roberto Fratta: „In besonders schwierigen Zeiten müssen wir zusammenhalten. Und deshalb freuen wir uns alle auf das Festival.“ 

Weitere Informationen und das komplette Festival-Programm gibt es auf:

https://vogfest.com

http://dsf-leipzig.de/dsf2.0

https://dringeblieben.de/vielfalt-ohne-grenzen-festival/video

https://www.facebook.com/VoGFestival

FESTIVALTAGE


FESTIVALPROGRAMM


LAST FESTIVAL 2019